skip to Main Content
Jobmessen: Wie Bewerber Einen Bleibenden Eindruck Hinterlassen

Jobmessen: Wie Bewerber einen bleibenden Eindruck hinterlassen

Jobmessen sind eine perfekte Gelegenheit, als Bewerber mit vielen potenziellen Arbeitgebern in persönlichen Kontakt zu kommen. Wenn Sie bei Ihrem Wunscharbeitgeber beim direkten Kontakt auf der Messe einen guten, bleibenden Eindruck hinterlassen, dann haben Sie für den Job schon mehr als einen Fuß in der Tür.

Ich bin am Donnerstag auf dem Düsseldorfer Karrieretag zu Gast und es erreichten mich in den letzten Tagen einige Anfragen von Messebesuchern, wie solche Messen ablaufen und wie sie sich dort ideal präsentieren können. In diesem Beitrag fasse ich für Sie die aus meiner Sicht wichtigsten Tipps zusammen, wie Sie sich optimal auf den Tag bei einer Jobmesse vorbereiten und was Sie beim Besuch der Jobmesse beachten sollten.

weiterlesen
Bewerbungsschreiben: 15 Fragen, Die Sie Beantworten Sollten.

Bewerbungsschreiben: 15 Fragen, die Sie beantworten sollten.

Tausende Bewerbungen werden jeden Tag in Deutschland verschickt. Jeder Bewerber versucht, sich optimal mit seinen Stärken und Erfahrungen ins rechte Licht zu rücken, um so aus der Masse hervorzustechen und die Chance zu einem persönlichen Gespräch zu erhöhen. Wechseln Sie beim Verfassen Ihres Bewerbungsschreibens auch einmal die Perspektive. Setzen Sie die Brille des Entscheiders im Unternehmen auf und überlegen Sie, was er alles über diesen Bewerber erfahren sollte. Die folgenden 15 Fragen sollen Ihnen dabei helfen, die Perspektive zu wechseln.

weiterlesen
Lösungen Finden. Vergessen Sie Zuerst Das Problem!

Lösungen finden. Vergessen Sie zuerst das Problem!

Wie viel Zeit verbringen Sie in Meetings, in denen ausschließlich Probleme diskutiert werden? Gehören Sie auch zu diesen Jour-fixe-Opfern, die sich regelmäßig mit ihren Chefs oder Kollegen treffen müssen, um bei Gebäck und Kaffee die schlechten Umsatzzahlen und die neuesten Kundenbeschwerden in epischer Breite auszuwälzen und Schuldige für diese Miseren zu finden? Am Ende des Tages sind alle Probleme besprochen, jeder ist frustriert, doch es verändert sich meist nichts. Wie auch?! Albert Einstein sagte: „Probleme lassen sich niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ Die folgenden 5 Gründe erklären, warum Sie für die Lösung eines Problems das Problem nicht verstehen müssen und es am besten auch schnell wieder vergessen sollten.

weiterlesen
Meine 3 Wichtigsten Führungsprinzipien. #Blogparade Bernd Geropp.

Meine 3 wichtigsten Führungsprinzipien. #Blogparade Bernd Geropp.

Ich habe mich sehr über die persönliche Einladung von Bernd Geropp zu seiner Blogparade „Die drei wichtigsten Führungsprinzipien“ gefreut. Bernd Geropp ist Geschäftsführercoach, Führungstrainer, Speaker und Autor, er lebt und arbeitet in Aachen. Eine Blog-Parade ist eine Aktion, bei der ein Blogger ein Thema vorstellt und andere Blogger einlädt, innerhalb eines bestimmten Zeitraums in ihrem Blog über das Thema zu schreiben. Ich bin gespannt, welche unterschiedlichen Perspektiven zum  Thema Führung zusammenkommen. Die Liste der Beiträge als Antwort auf seine Blogparade ist schon jetzt beachtlich.

weiterlesen
Work-Life Balance: Warum Sie Nicht Mehr Funktioniert

Work-Life Balance: Warum sie nicht mehr funktioniert

Stress im Job hat oft auch Auswirkungen auf das Privatleben. Gerät das Private aus den Fugen oder kommt es zu kurz, belastet das auch den Job. Und wenn die Zeit im Büro nicht mehr ausreicht, um die Aufgaben zu erledigen, dann wird auch schnell und zunehmend regelmäßig der Feierabend zum Büro umfunktioniert. Die Folge: Das Privatleben bleibt noch mehr auf der Strecke. Ein Teufelskreislauf? Doch wo anfangen, um die vielbeschworene Work-Life Balance wieder herzustellen? An welchen Stellschrauben können Sie leichter oder schneller drehen, damit wieder mehr Freude an der Arbeit und auch im Privaten vorherrscht?

weiterlesen
Selbstbestimmt Arbeiten. Es Muss Nicht Gleich Die Selbständigkeit Sein.

Selbstbestimmt arbeiten. Es muss nicht gleich die Selbständigkeit sein.

Welcher Angestellte träumt nicht manchmal davon, völlig seibstbestimmt zu arbeiten und sein eigener Chef zu sein? Kein Druck mehr von oben, kein Gefühl mehr, unter ständiger Beobachtung zu stehen und alles richtig machen zu müssen. Keine als sinnlos empfundenen Tätigkeiten mehr ausführen müssen, die nicht den eigenen Werten oder Vorstellungen entsprechen. Keine Ungerechtigkeiten mehr. Eine Traumwelt? Für viele meiner Klienten, die heute angestellt arbeiten und sich nach einer neuen Orientierung im Beruf sehnen kommt der Schritt in die Selbständigkeit trotz aller vermeintlichen Vorzüge nicht in Frage. „Zu großes finanzielles Risiko und mir fehlt auch die Geschäftsidee“, höre ich oft. Das Haus, das noch viele Jahre abbezahlt werden muss, die Kinder, die gerade in die Schule gekommen sind und sicherlich an erster Stelle die Aufgabe des sicheren Gehalts sind Gründe, die für viele Menschen gegen diesen Schritt sprechen. Doch auch als Angestellter können sich viele Möglichkeiten für Sie eröffnen, selbstbestimmter zu arbeiten, als Sie es vielleicht heute tun.

weiterlesen
Sicherheit Oder Klarheit? Wie Sie Gute Entscheidungen Treffen.

Sicherheit oder Klarheit? Wie Sie gute Entscheidungen treffen.

Was brauchen Sie für  gute Entscheidungen? Sicherheit oder Klarheit? Viele Menschen treffen keine Entscheidungen, weil ihnen die vollkommene Sicherheit fehlt, dass es die absolut richtige Wahl sein wird. Dann lieber gar nicht entscheiden – ist häufig die Konsequenz. Wer bei Entscheidungen die Sicherheit über die Klarheit stellt, wird immer auf der Suche bleiben und lieber gar keine Entscheidungen treffen. Wie Sie stattdessen die nötige Klarheit schaffen können, die Sie für Ihre Entscheidung benötigen, zeigen die folgenden Tipps.

weiterlesen
Rechtfertigung Schwächt: Wie Sie Durch Erklärung Richtig Stärke Beweisen

Rechtfertigung schwächt: Wie Sie durch Erklärung richtig Stärke beweisen

Achten Sie einmal bewusst darauf, wie oft Sie Ihr Handeln anderen gegenüber oder auch sich selbst gegenüber rechtfertigen. „Ich konnte ja nicht anders …“ oder Sätze wie „Ich musste ja“ oder „Es wurde ja von mir verlangt“ sind typische Hinweise für Rechtfertigung. Aussagen, die wir mit „aber“ einleiten sind häufig auch der Beginn einer Rechtfertigung. Wer sich für sein Denken oder Handeln rechtfertigt, macht sich klein. Wer sich entscheidet, sich für sein Handeln verantwortlich zu zeigen und seine Perspektiven und Beweggründe zu erklären, zeigt Stärke und trägt zur Lösungsorientierung bei.

weiterlesen
Ist Die Generation Y Egoistisch? Ein Kommentar.

Ist die Generation Y egoistisch? Ein Kommentar.

Setzt die Generation Y den Wohlstand der gesamten Gesellschaft aufs Spiel und handelt es sich bei dieser Generation tatsächlich um freche, faule, selbstverliebte und Luxus-verwöhnte Jungs und Mädels, die nur nach ihrem eigenen Vorteil streben? Oder hat die Generation Y gelernt, dass Erfolg und Karriere anders als bei ihren Eltern zu definieren sind? Müssen sich Arbeitgeber nach den Erwartungen der Generation Y richten, um sie für ihre Unternehmen zu gewinnen? Oder hat diese Generation einfach nur völlig überzogene Wunschvorstellungen in ihrer selbst erschaffenen schönen neuen Welt? Hierzu ist in den letzten Tagen viel und kontrovers diskutiert worden, eine Zusammenfassung der Perspektiven auf die Generation Y findet sich hier bei Spiegel Online.

weiterlesen
Überqualifiziert? So Finden Bewerber Und Unternehmen Trotzdem Zusammen.

Überqualifiziert? So finden Bewerber und Unternehmen trotzdem zusammen.

Sie erhalten als Bewerber auf Ihre Lieblingsstelle vom potenziellen Wunscharbeitgeber eine Absage und haben die Fragen aus dem Vorstellungsgespräch noch gut im Ohr: „Wieso interessieren SIE sich mit Ihrer Erfahrung für diese Stelle?“ oder „Sie haben bisher ein Team geleitet, wieso möchten Sie Ihre Führungsrolle nun plötzlich aufgeben?“. Überqualifizierung als vermuteter Grund für eine Absage ist für Job-Suchende extrem frustrierend. Wenn Bewerber ihre persönliche Intention und Unternehmen ihre Bedenken offen thematisieren, haben beide Seiten die Chance, zusammenzufinden und eine echte Win-Win-Situation zu schaffen.

weiterlesen
Aus Fehlern Wird Man Klug. 5 Mythen Zum Umgang Mit Fehlern.

Aus Fehlern wird man klug. 5 Mythen zum Umgang mit Fehlern.

Fehler sind falsch, das lernen wir bereits in frühester Kindheit in unserem Schulsystem. Wer Fehler macht, wird bestraft. Wer keine Fehler macht, ist erfolgreich. So wundert es nicht, dass sich rund um Fehler und den Umgang mit ihnen zahlreiche Mythen tummeln. Hier sind die 5 beliebesten Mythen und meine Perspektive dazu:

weiterlesen
Neue Führungsrolle: Warum Anpassung Der Falsche Weg Ist.

Neue Führungsrolle: Warum Anpassung der falsche Weg ist.

»Können Sie mir beibringen, wie ich mich im Management besser durchsetze?« Immer wieder erreichen mich Anfragen dieser Art. Meist sind dies Arbeitnehmer, die gerade in eine neue Führungsrolle gekommen sind und sich infrage stellen. Nicht hart genug? Fehlende Durchsetzungsstärke? Als Chef muss man doch laut sein und durchgreifen können! Und außerdem weht im Management doch ein ganz anderer Wind. Da kann ich nicht mithalten! Ziel dieser Menschen ist es, ihre Persönlichkeit und ihr Verhalten derart zu verändern, dass sie dem „typischen“ Bild einer Führungskraft oder eines Managers entsprechen. Und als Karrierecoach weiß ich ja, wie sich ein Manager zu verhalten hat und kann dies also jedem beibringen ;-)

weiterlesen
Back To Top