skip to Main Content
Bewerber, Macht Euch Nackig! 3 Gründe, Freiwillig Die Hosen Runterzulassen

Bewerber, macht euch nackig! 3 Gründe, freiwillig die Hosen runterzulassen

Wenn Sie zu meinen treuen Lesern hier im Blog zählen, dann wissen Sie, dass ich ein großer Fan von Ehrlichkeit im Bewerbungsprozess bin: Mit einem Lebenslauf ohne Lückenfüllerei und Schönwäscherei, mit Klarheit im Anschreiben und einem Bewerbungsgespräch als Dialog auf Augenhöhe. Es geht um ein Kennenlernen zwischen Menschen, die in den nächsten Jahren gut zusammenarbeiten möchten. Als Bewerber und auch Recruiter werden Sie mir vermutlich zustimmen: Je besser sich beide Seiten vor der Unterzeichnung kennenlernen, umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass es ein guter Vertragsabschluss wird. Soweit die Theorie.

weiterlesen
Diese 5 Wortspiele Werden Ihr Verhalten Im Nächsten Vorstellungsgespräch Verändern

Diese 5 Wortspiele werden Ihr Verhalten im nächsten Vorstellungsgespräch verändern

Vorstellungsgespräche empfinden viele Bewerber als stressig und hohe Hürde, schließlich ist es keine Alltagssituation und es geht um viel. Ihr Verhalten wird geprägt von der Angst vor fiesen Fangfragen, Fettnäpfchen und vermeintlichen No-Gos sowie dem Anspruch, krampfhaft gefallen zu müssen. Im Coaching nehme ich häufig wahr, dass Bewerber sehr einseitig auf das persönliche Treffen mit ihrem neuen Arbeitgeber schauen. Sie übersehen, was auch für sie Wertvolles in „Vorstellungsgespräch“ steckt. Hier sind 5 Wortspiele, die Ihre Perspektive auf das nächste Vorstellungsgespräch sowie Ihr Verhalten grundlegend verändern werden:

weiterlesen
Zuschauer Im Vorstellungsgespräch: So Reagieren Sie Als Bewerber Richtig

Zuschauer im Vorstellungsgespräch: So reagieren Sie als Bewerber richtig

Sie kennen es wahrscheinlich auch aus einem Ihrer letzten Vorstellungsgespräche: Sie sitzen auf der einen Seite des Tisches, auf der anderen Seite mehrere Vertreter des Unternehmens. Oft sind es zwei, manchmal auch mehr Teilnehmer, so wie im Fall von Bewerberin Jessica gleich sieben. Menschen, die einfach nur dabei sitzen. Beobachter, die sich Notizen machen, jedoch nicht am Gespräch teilnehmen. Ich bin der Meinung: Zuschauer haben in Bewerbungsgesprächen nichts zu suchen. Warum „Voyeure“ dort tabu sind und wie Sie als Bewerber mit ihnen umgehen:

weiterlesen
Augen Auf Im Vorstellungsgespräch: Darauf Sollten Bewerber Achten

Augen auf im Vorstellungsgespräch: Darauf sollten Bewerber achten

Bereits das Bewerbungsgespräch kann eine Menge über die Arbeitsatmosphäre und die Kultur im Unternehmen verraten. Die Voraussetzung: Sie schauen als Bewerber genau hin: Wie verhalten sich Ihre Gesprächspartner untereinander, wie begegnen sie Ihnen als Bewerber/in und wie verläuft das Gespräch insgesamt? Hier sind 5 Hingucker, die Ihnen schon im Vorstellungsgespräch erste Hinweise liefern können, wie es dort in Sachen Führung und Kollegialität zugeht und ob Sie sich bei diesem Arbeitgeber später wohlfühlen werden.

weiterlesen
No-Gos Im Bewerbungsgespräch: 7 Dinge, Die Sie Besser Machen Sollten

No-Gos im Bewerbungsgespräch: 7 Dinge, die Sie besser machen sollten

Ich  habe mich diese Woche wieder sehr darüber gewundert, was Bewerbern in unserer angeblich so aufgeschlossenen Arbeitswelt immer noch als No-Gos im Bewerbungsgespräch verkauft wird. Vom zu laschen Händedruck über Arme vor der Brust verschränken bis hin zu starkem Gestikulieren (hier). Heute möchte meinen Perspektivwechsel-Blog wieder beim Namen nehmen und stelle Ihnen solche Verhaltensweisen von Bewerbern als wirkliche No-Gos vor, die aus genau diesen angestaubten Benimm-Tipps resultieren. Ich finde, es wird Zeit, die Schauspielerei (auf beiden Seiten!) zu beenden. Sie können als Bewerber den ersten Schritt machen, indem Sie sich gegen die folgenden 7 Verhaltensweisen entscheiden und so aktiv dazu beitragen, aus einem einseitigen Interview ein echt gutes Gespräch auf Augenhöhe werden zu lassen.

weiterlesen
Autsch! Dieses Bild Hat Das Arbeitsministerium Von Zukunft Der Arbeit?

Autsch! Dieses Bild hat das Arbeitsministerium von Zukunft der Arbeit?

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales wirbt seit dem 4. Mai 2017 in den Kinos mit zwei Werbespots für die Diskussion rund um die Zukunft der Arbeit. Ziel ist es, „auf Basis des Leitbilds „Guter Arbeit“ vorausschauend die sozialen Bedingungen und Spielregeln der künftigen Arbeitsgesellschaft zu thematisieren und mitzugestalten.“ Bisher sind zwei Werbefilme online, die ich Ihnen heute vorstellen möchte. Ein wie ich finde fragwürdiger Blick auf die Zukunft der Arbeit: Mit einem unterbelichteten Chef, Rollen-Klischees und mangelnder Augenhöhe. Doch sehen Sie selbst …

weiterlesen
Lebenslauf Lücken: Schluss Mit Dem Versteckspiel

Lebenslauf Lücken: Schluss mit dem Versteckspiel

Sie waren mehrere Monate krank? Sie haben den letzten Job während der Probezeit gekündigt? Sie haben sich eine Auszeit gegönnt und das Leben genossen? Tipps, wie Sie solche angeblichen Schwächen und Lebenslauf Lücken vertuschen, gibt es reichlich. Im gleichen Atemzug fordern wir Augenhöhe im Bewerbungsgespräch und echtes Interesse am Menschen. Geheimniskrämerei und Versteckspiel sind hier fehl am Platz. Warum Sie sich als Bewerber für nichts in Ihrem Lebenslauf schämen müssen und warum wir damit aufhören sollten, das Leben von Menschen in Schablonen aus gut oder schlecht zu pressen. Mein Impuls für mehr Offenheit und Ehrlichkeit zwischen Bewerbern und Recruitern. 

weiterlesen
Karriere Im Startup: Nur Etwas Für Abenteurer? – Interview Mit Spacebase

Karriere im Startup: Nur etwas für Abenteurer? – Interview mit Spacebase

In Startups, da geht es lässig-locker zu, alle haben Spaß zusammen und jeder kann viel bewegen. So die Sicht gerade junger Berufseinsteiger und Jobwechsler. Doch wie steht es mit der Sicherheit des Jobs? Herrscht das Chaos mangels fehlender Strukturen, und wird da nicht Tag und Nacht gearbeitet? Ich erlebe viele Bewerber, die sich dann doch lieber für den Traditionskonzern oder den etablierten Mittelständler entscheiden statt für das frisch gegründete Startup. Karriere im Startup – Nur etwas für Abenteurer? Darüber habe ich mit Jan Hoffmann-Keining, einem der Gründer und heute CMO von Spacebase gesprochen.

weiterlesen
Bewerbung Schreiben: 5 Tipps Für Mehr Pep Im Anschreiben

Bewerbung schreiben: 5 Tipps für mehr Pep im Anschreiben

Nein, Sie erhalten jetzt von mir weder Design-Tipps für ein schrilles Bewerbungs-Layout, noch müssen Sie auf Bewerbungs-Videos umsatteln. Die entscheidenden Zutaten für mehr Pep im Anschreiben sind Klartext, der Blick in die Zukunft und Ihre Persönlichkeit. Das reicht völlig aus, um sich heute von der Masse der langweiligen 08/15-Bewerbungen positiv abzuheben. Ich behaupte nicht, dass es leicht ist. Ein richtig gutes Anschreiben wird Sie einige Gedanken und auch Zeit kosten. Doch meine Erfahrung zeigt: Es lohnt sich, sofern Sie ernsthaft und zielgerichtet auf Jobsuche sind. Hier sind meine 5 Tipps für Bewerbung und Anschreiben, um Ihren Wunsch-Arbeitgeber richtig neugierig auf Sie zu machen.

weiterlesen
Candidate Journey: Traumreise Oder Höllentrip Zum Neuen Arbeitgeber?

Candidate Journey: Traumreise oder Höllentrip zum neuen Arbeitgeber?

Ich ziehe hier ja ab und an ein wenig über Arbeitgeber her, wie sie mit Bewerbern umgehen, und ich frage mich manchmal: Höre ich vielleicht einfach berufsbedingt mehr Leid von frustrierten Bewerbern als positive Erlebnisse? Bewerber, die sich über nichtssagende Stellenausschreibungen, unfaire Vorstellungsgespräche oder respektlose Absagen echauffieren. Sieht die Welt da draußen vielleicht doch viel besser aus? Arbeitgeber, die teure Segeltörns für den Berater-Nachwuchs auf die Beine stellen, Interviews modern per Skype führen und es Jobwechslern dank Digitalisierung mit der Ein-Klick-Bewerbung kinderleicht machen. Ja, auch das alles gibt es und da tut sich gerade viel in Unternehmen. Was lässt den Bewerbungsprozess nicht Höllentrip, sondern gute „Candidate Journey“ zum Traumjob sein und welche Erfahrungen haben Sie gemacht?

weiterlesen
Jobwechsel Begründen: 10 Absurd Gute Antworten Für Bewerber

Jobwechsel begründen: 10 absurd gute Antworten für Bewerber

Warum haben Sie damals den Job gewechselt? – Eine Standardfrage in jedem Vorstellungsgespräch. Mancher Personaler treibt es so weit und erwartet von Bewerbern für jeden noch so kleinen Schritt im Lebenslauf zurück bis zum Abitur eine plausibles Begründen aller Jobwechsel. Viele Bewerber zucken bei dieser Frage ängstlich zusammen, denn sie können ja schlecht sagen, dass die Kollegen sie fies gemobbt haben, der cholerische Chef sie vor die Tür gesetzt hat, die Bezahlung einfach zu mies war, sie überfordert waren oder es ihnen zu langweilig wurde. Um für die Zukunft gut gerüstet zu sein, sind hier meine 10 absurd schrägen Antworten für Ihre weiße Weste als Bewerber.

weiterlesen
Kununu-Studie: „Bewerber Wollen Transparenz Und Schnelligkeit“

kununu-Studie: „Bewerber wollen Transparenz und Schnelligkeit“

Mit meinem Artikel zu den respektlosesten Jobabsagen an Bewerber habe ich neulich wohl ins Schwarze getroffen, die Anzahl der Leser und Ihre Kommentare sprechen Bände. Doch was macht aus Sicht der Jobwechsler einen richtig guten Bewerbungsprozess aus und wie schneiden Arbeitgeber heute dabei ab? Hierzu hat die Arbeitgeber-Bewertungsplattform kununu jüngst eine Studie durchgeführt und auch ein Ranking der bei Bewerbern beliebtesten DAX-Konzerne ermittelt. Mit Johannes Prüller von kununu habe ich über die Ergebnisse sowie seine Perspektive auf den Bewerbermarkt gesprochen.

weiterlesen
Passt Nicht! Die Respektlosesten Jobabsagen An Bewerber

Passt nicht! Die respektlosesten Jobabsagen an Bewerber

„Danke für Ihre Bewerbung. Wenn Sie nichts mehr von uns hören, dann passte es nicht.“ Mit solchen Eingangsbestätigungen speist heute mancher Arbeitgeber seine Bewerber ab und spart sich selbst die Absage. Viele Jobsucher erzählen mir, dass sie oftmals auch gar keine Reaktion auf ihre Bewerbungen erhalten. Das ist nicht nur frustrierend, sie empfinden dieses Verhalten auch als respektlos. Es mögen hoffentlich die Ausnahmen sein, über die ich heute hier schreibe, doch meine Wahrnehmung ist, dass es sich um einen Trend handelt, der einer zunehmend dünneren Personaldecke in HR-Abteilungen sowie einem rein Kosten getriebenen Automatisierungsanspruch im Recruiting geschuldet ist. Wenn selbst die grundlegendsten Selbstverständlichkeiten in der Kommunikation und damit am Ende der Bewerber als Mensch auf der Strecke bleiben, dann ist das Gerede um Candidate Experience und Employer Branding nur heiße Luft. Doch vor allem führt es dazu, dass Unternehmen und Bewerber in Zukunft noch schlechter zueinander finden.

weiterlesen
Rock Your Idea! Wie Auch Sie Zum Ideen-Rocker Werden

Rock Your Idea! Wie auch Sie zum Ideen-Rocker werden

Deutschland – Land der Ideen. Wirklich? Wie fit sind wir tatsächlich in Sachen Kreativität und Innovation? Und lässt sich Ideenfitness trainieren? Dies und mehr habe ich Martin Gaedt gefragt, Autor des frisch erschienenen Buchs „Rock Your Idea – Mit Ideen die Welt verändern“. Im Interview erklärt er das A und O der Ideenfitness, wie Sie die Zutaten für neue Ideen auswählen und richtig mixen, warum es so wichtig ist, viele außergewöhnliche Fragen zu stellen und warum Sie über Menschen lachen sollten, die „Geht nicht!“ sagen. Werden auch Sie zum Ideen-Rocker! 

weiterlesen
Probezeit: Gegenseitige Prüfung Statt 6 Monate Auf Bewährung

Probezeit: Gegenseitige Prüfung statt 6 Monate auf Bewährung

Die meisten Jobwechsler betrachten die Probezeit beim neuen Arbeitgeber als sechs harte Monate auf Bewährung. Denn sie stehen unter Beobachtung und müssen beweisen, dass sie halten, was sie als Bewerber vollmundig versprochen haben. Sie geben sich die größte Mühe, dem neuen Chef richtig gut zu gefallen, nicht negativ aufzufallen und nirgends anzuecken. Denn schließlich kann das frische Arbeitsverhältnis innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen wieder beendet werden und der Bewerbungs-Marathon beginnt von Neuem. Wie wäre es eigentlich, wenn die Probezeit auch dafür da ist, als Arbeitnehmer genauer hinzusehen und ebenso zu entscheiden, ob dies wirklich der richtige Arbeitgeber für die nächsten Jahre ist? Ich bin der Meinung, es ist an der Zeit für diesen Perspektivwechsel. Warum selbst Arbeitgeber von dieser anderen Sichtweise profitieren, was für Sie als Angestellte wichtig ist und fünf Fragen, die Sie während der Probezeit für sich beantworten sollten:

weiterlesen
Back To Top