skip to Main Content
Mitarbeiter-Netzwerke: Die Unterschätzte Kraft Im Unternehmen

Mitarbeiter-Netzwerke: Die unterschätzte Kraft im Unternehmen

Wir alle bewegen uns heute in diversen Netzwerken. Online und offline. Ob für den neuen Job oder die brandheiße Insider-Info – Sie wissen, wen Sie in Ihrem Netzwerk hierfür ansprechen können. Doch wie sieht es eigentlich mit den Netzwerken innerhalb eines Unternehmens aus? Ich denke dabei nicht an den Kollegen, dem Sie den ganzen Tag gegenüber sitzen. Vielmehr geht es um die Vernetzung von Mitarbeitern außerhalb der offiziellen Strukturen im Hierarchiegefüge. Hier sehe ich noch erhebliches Potenzial. Für beide Seiten. Denn diese Netzwerke können nicht nur für Sie als Mitarbeiter von Nutzen sein, sondern insbesondere zu einem wichtigen Innovationstreiber für die gesamte Organisation werden. Voraussetzungen hierfür sind jedoch die passende Unternehmenskultur und die richtige Haltung des Managements, den Rahmen für professionelles Netzwerken unter Kollegen zu schaffen. Hier sind sieben Ansätze für Mitarbeiter-Netzwerke und was es aus meiner Sicht für professionelles und wirkungsvolles Netzwerken braucht:

weiterlesen
Haltung Als Führungskraft: Was Gesunde Mitarbeiterführung Auszeichnet

Haltung als Führungskraft: Was gesunde Mitarbeiterführung auszeichnet

Was zeichnet eine gute Führungskraft aus? Welcher Führungsstil ist am besten geeignet, den Anforderungen der Arbeitswelt der Zukunft zu genügen? Ist demokratische Führung das Allheilmittel und sollten alle Manager daher so schnell wie möglich eine derartige Führungskultur ausrufen? Unternehmen investieren viel in die Ausbildung ihrer Führungskräfte. Was ist sinnvoll? Ich bin der Meinung, dass gute Führung in erster Linie von der eigenen Grundhaltung einer Führungskraft geprägt wird. Kommunikationstechniken und Projektmanagement-Skills sind nützlich, doch ihre volle und vor allem nachhaltige Wirkung erfahren auch die besten Techniken erst, wenn die Grundhaltung des Anwenders stimmt. Was zeichnet also eine gute Haltung aus und welche Möglichkeiten haben Führungskräfte, diese gute Haltung auch selbst einzunehmen?

weiterlesen
New Work: Wirklich Schöne Neue Arbeitswelt?

New Work: Wirklich schöne neue Arbeitswelt?

Mit dem Begriff New Work wird die Arbeitswelt von morgen bezeichnet. Eine neue Arbeitswelt mit veränderten Strukturen, einem neuen Management- und Führungsverständnis und innovativen Konzepten der Zusammenarbeit. Virtuell, flexibel, selbstbestimmt, frei. Wir befinden uns in einem Transformationsprozess, das Denken in Hierarchien nimmt immer stärker ab, die Internationalisierung, Digitalisierung und Technisierung der letzten Jahre haben bereits heute in vielen Unternehmen zu neuen Arbeitsformen und Anforderungen an das Management und die Mitarbeiter geführt. Doch was erwartet uns tatsächlich in den nächsten Jahren? Ein Ende der Führung, agile Teams und Feelgood, soweit das Auge reicht? Wird morgen alles besser werden, so wie es viele engagierte New Work-Anhänger aktuell prophezeien? Oder hat New Work auch seine Schattenseiten und sind wir noch weit entfernt von dieser schönen neuen Arbeitswelt von morgen?

weiterlesen
Gutes Betriebsklima: Mit Emotionen Echte Wohlfühltemperatur Schaffen

Gutes Betriebsklima: Mit Emotionen echte Wohlfühltemperatur schaffen

Mitarbeiter müssen sich wohlfühlen, um Höchstleistungen zu erbringen. Diese Aussage wird jeder Arbeitgeber und Arbeitnehmer sofort unterschreiben. Was macht ein gutes Wohlfühlklima im Unternehmen aus? Ist es irgendwann einfach da? Eine Mischung aus Freude am Job, eigener Zufriedenheit und wertschätzendem Miteinander –  ein schlecht fassbares Emotions-Irgendetwas? Wer ist eigentlich zuständig für das Betriebsklima? Und überhaupt, sind nicht am Ende die harten Zahlen, Daten und Fakten das Entscheidende für das Wohlergehen eines Unternehmens und damit auch seiner Mitarbeiter?

weiterlesen
Augenhöhe – Mehr Als Runder Tisch Und Demokratische Planlosigkeit.

Augenhöhe – Mehr als runder Tisch und demokratische Planlosigkeit.

Augenhöhe. Ich spreche hier im Blog häufig davon. Wer mich kennt, der weiß, dass ich besonders für das Thema Augenhöhe in der Bewerbung brenne und auch manches Mal eine heute noch sehr idealistische Zukunftsperspektive zeichne. Ich war gespannt auf den gleichnamigen Film, an dem auch ich mich mit einem kleinen finanziellen Beitrag im Rahmen des Crowdfundings beteiligt hatte. Gemeinsam mit 120 weiteren Besuchern habe ich den Film Anfang Februar in den Räumen von Startplatz in Köln gesehen.

Die Augenhöhe-Community ist groß, die Lobeshymnen auf den Film überschlagen sich in den letzten Tagen. Mir ist es heute wichtig, auch  einige nachdenkliche und kritische Fragen zu stellen und hier über meine persönliche Perspektive zu schreiben. Ich war enttäuscht von dem Film als Ergebnis des Projektes und hatte inhaltlich und filmmacherisch mehr erwartet – das auch vor dem Hintergrund der beachtlichen Summe eines Crowdfunding-Budgets von 52 Tsd. Euro.

weiterlesen
Chef Für Einen Tag: Ein Gedankenexperiment Für Mitarbeiter

Chef für einen Tag: Ein Gedankenexperiment für Mitarbeiter

Kennen Sie auch diese Situationen im Job, in denen Sie sich wünschen, Sie wären der Chef und alle würden nach Ihrer Pfeife tanzen? Und überhaupt, wenn Sie könnten, würden Sie das ja alles ganz anders machen, nicht wahr? Oder wundern Sich sich manchmal über das Verhalten Ihres Chefs und fühlen sich vielleicht nicht richtig verstanden? Was denkt er über Sie und was geht in bestimmten Situationen wohl im seinem Kopf vor? Was können Sie selbst dazu beitragen, um zukünftig Missverständnisse in der Zusammenarbeit zu vermeiden? Würden Sie und würden vielleicht auch Ihre Kollegen gerne anders geführt werden?

Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu erhalten, möchte ich Sie heute zu einem Gedankenexperiment einladen: Schlüpfen Sie für einen Tag in die Rolle Ihres Chefs oder Ihrer Chefin und erleben Sie diesen Tag durch seine bzw. ihre Brille. Haben Sie Lust ..?

weiterlesen
Vorgeführt! Wenn Manager Hilflos Auf Neue Führungskulturen Schielen

Vorgeführt! Wenn Manager hilflos auf neue Führungskulturen schielen

Die Diskussion um die zukünftige Art einer guten und wirkungsvollen Mitarbeiterführung zieht aktuell immer weitere Kreise. Es zeigt sich zunehmend ein Dilemma der Generationen mit scheinbar nur schwer überbrückbaren Wertedissonanzen zwischen Alt und Jung. Die New Work mir ihrem modernen Anspruch an zukunftsweisende Führung trifft auf tradierte und zugleich erfolgserprobte Managementverständnisse. Die Lücke zwischen gelebter Wirklichkeit, Anspruch und Zukunftsszenario klafft weit auseinander. Warum fühlen sich viele deutsche Top-Manager derart hilflos, die veränderten Anforderungen an Führung in ihren Unternehmen umzusetzen? Welche Werkzeuge benötigen sie, um diesen Zustand zu überwinden und ökonomisch erfolgreich und nachhaltig neue Wege der Unternehmens- und Mitarbeiterführung einzuschlagen?

weiterlesen
Mitarbeiterführung: 3 Tipps Für Chefs, Wenn Führung Zu Kurz Kommt

Mitarbeiterführung: 3 Tipps für Chefs, wenn Führung zu kurz kommt

Wie oft bekommen Sie Ihren Chef persönlich zu Gesicht? Und wenn Sie selbst Führungskraft sind, wieviel Zeit bleibt Ihnen im Moment für Mitarbeiterführung? Von immer mehr Führungskräften höre ich, dass sie sie viel zu kurz kommt und sie keine Zeit mehr haben, sich vernünftig um ihre Mitarbeiter zu kümmern. Wird Führung zur lästigen Nebenbeschäftigung? Werden Führungskräfte zu sehr an der Erreichung ihrer eigenen fachlichen Ziele gemessen als an Team- oder Abteilungszielen? Wenn Mitarbeiterführung zu kurz kommt, wirkt sich dies nicht nur auf die Produktivität im Unternehmen negativ aus, sondern auch auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Die besten Führungskompetenzen sind wertlos, wenn Sie sich als Führungskraft nicht aktiv Freiräume für Ihre Führungsaufgaben schaffen.

weiterlesen
Aw: Danke Für Ihre E-Mail, Sie Wurde Gelöscht. Der Mitarbeiter Hat Urlaub.

Aw: Danke für Ihre e-Mail, sie wurde gelöscht. Der Mitarbeiter hat Urlaub.

Daimler-Mitarbeiter über alle Hierarchieebenen haben nach einer zweijährigen Testphase ab diesem Sommer die Möglichkeit, die während ihres Urlaubs eingehenden Mails automatisiert zentral löschen zu lassen. Das berichtete gestern The Huffington Post. Das ist ein schönes Signal des Konzerns, dass er sich um seine Mitarbeiter sorgt und sie mit dieser Maßnahme vor den e-Mails im Urlaub und der Flut danach bewahren möchte. Die Aussage des Unternehmens ist klar: „Liebe Mitarbeiter, wir möchten, dass ihr Urlaub macht und euch erholt und wir erlauben euch, in dieser Zeit Mails zu ignorieren.“ Grundsätzlich ein guter Ansatz für einen bewussteren Umgang mit dem Kommunikationsmedium e-Mail. Aber ist dies wirklich der richtige Stellhebel aus Mitarbeiter- und Unternehmenssicht, um für Erholung im Urlaub zu sorgen? Ich habe da meine Zweifel. Aus folgenden drei Gründen:

weiterlesen
Sandwich-Falle: Wie Sie Sich Als Führungskraft Freiraum Schaffen

Sandwich-Falle: Wie Sie sich als Führungskraft Freiraum schaffen

Viele Führungskräfte sitzen heute permanent zwischen den Stühlen und stecken in der Sandwich-Falle fest.Abteilungsleiter, Team- und Bereichsleiter sollen die ambitionierten Zielvorgaben des Top-Managements auf die Straße bringen und genau das löst bei ihren eigenen Mitarbeitern nicht immer Freudenschreie aus. Viele dieser Sandwich-Führungskräfte fühlen sich den Anforderungen von oben und den Erwartungen von unten nicht mehr gewachsen. Hinzu kommt, dass die meisten Unternehmen in den letzten Jahren Hierarchien abgebaut und das mittlere Management gestrafft haben. Die Folgen: Größere Führungsspannen, mehr Verantwortung, ein umfangreicheres Aufgabenspektrum. Aus der Perspektive Karriere getriebener Führungskräfte eine positive Sache, doch die Sandwich-Position wird für viele Chefs immer mehr zur erdrückenden Last. 

weiterlesen
10 Tipps, Wie Sie Als Führungskraft Ihre Besten Mitarbeiter Vergraulen

10 Tipps, wie Sie als Führungskraft Ihre besten Mitarbeiter vergraulen

Als Führungskraft müssen Sie ständig auf der Hut sein. Ihre Mitarbeiter beneiden Sie um Ihren Posten und besonders gefährlich sind hier die guten, aufstrebenden, jungen Nachwuchskräfte. Sie schielen fortwährend auf Ihre Position und das viele Geld und tun alles, um langsam aber sicher an Ihrem Stuhl zu sägen. Als gute Führungskraft ist es Ihre Pflicht, dafür zu sorgen, dass es so weit nicht kommt. Denn Sie möchten ja schließlich nicht von ihren Mitarbeitern überholt werden. Das gefährlichste an Ihrer Arbeit ist, dass Sie sich durch zu gute Führung und Förderung Ihrer Mitarbeiter überflüssig machen. Es reicht vollkommen, wenn Mitarbeiter fleißig wie kleine Bienchen ihre Arbeit verrichten. Lassen Sie sie auf gar keinen Fall zu mächtig werden. Und wenn sich doch einmal ein zu zielstrebiger und zu motivierter Mitarbeiter in Ihr Team eingeschlichen hat, habe ich hier 10 ultimative Tipps, wie Sie ihn oder sie ganz sicher und schnell aus Ihrem Team vergraulen:

weiterlesen
Meine 3 Wichtigsten Führungsprinzipien. #Blogparade Bernd Geropp.

Meine 3 wichtigsten Führungsprinzipien. #Blogparade Bernd Geropp.

Ich habe mich sehr über die persönliche Einladung von Bernd Geropp zu seiner Blogparade „Die drei wichtigsten Führungsprinzipien“ gefreut. Bernd Geropp ist Geschäftsführercoach, Führungstrainer, Speaker und Autor, er lebt und arbeitet in Aachen. Eine Blog-Parade ist eine Aktion, bei der ein Blogger ein Thema vorstellt und andere Blogger einlädt, innerhalb eines bestimmten Zeitraums in ihrem Blog über das Thema zu schreiben. Ich bin gespannt, welche unterschiedlichen Perspektiven zum  Thema Führung zusammenkommen. Die Liste der Beiträge als Antwort auf seine Blogparade ist schon jetzt beachtlich.

weiterlesen
Ist Die Generation Y Egoistisch? Ein Kommentar.

Ist die Generation Y egoistisch? Ein Kommentar.

Setzt die Generation Y den Wohlstand der gesamten Gesellschaft aufs Spiel und handelt es sich bei dieser Generation tatsächlich um freche, faule, selbstverliebte und Luxus-verwöhnte Jungs und Mädels, die nur nach ihrem eigenen Vorteil streben? Oder hat die Generation Y gelernt, dass Erfolg und Karriere anders als bei ihren Eltern zu definieren sind? Müssen sich Arbeitgeber nach den Erwartungen der Generation Y richten, um sie für ihre Unternehmen zu gewinnen? Oder hat diese Generation einfach nur völlig überzogene Wunschvorstellungen in ihrer selbst erschaffenen schönen neuen Welt? Hierzu ist in den letzten Tagen viel und kontrovers diskutiert worden, eine Zusammenfassung der Perspektiven auf die Generation Y findet sich hier bei Spiegel Online.

weiterlesen
Neue Führungsrolle: Warum Anpassung Der Falsche Weg Ist.

Neue Führungsrolle: Warum Anpassung der falsche Weg ist.

»Können Sie mir beibringen, wie ich mich im Management besser durchsetze?« Immer wieder erreichen mich Anfragen dieser Art. Meist sind dies Arbeitnehmer, die gerade in eine neue Führungsrolle gekommen sind und sich infrage stellen. Nicht hart genug? Fehlende Durchsetzungsstärke? Als Chef muss man doch laut sein und durchgreifen können! Und außerdem weht im Management doch ein ganz anderer Wind. Da kann ich nicht mithalten! Ziel dieser Menschen ist es, ihre Persönlichkeit und ihr Verhalten derart zu verändern, dass sie dem „typischen“ Bild einer Führungskraft oder eines Managers entsprechen. Und als Karrierecoach weiß ich ja, wie sich ein Manager zu verhalten hat und kann dies also jedem beibringen ;-)

weiterlesen
Back To Top